SoundTrieb + Isabel Piniella präsentieren eine Performancereihe von der Komponistin Cathy van Eck. Bei ihren Performances ist die gegenseitige Beeinflussung von Alltagsgegenständen und Menschen wichtig: Durch die Aufmerksamkeit auf sonst nicht beachtete Klänge stellt sie das Leben und die Gesellschaft infrage. Der Herzschlag eines Ungeborenen, die räumliche Aufstellung von drei Stühlen, die Geste des Ausdrucks als Nebenprodukt des Sprechens oder Singens und das Atmen werden als Hauptelement des Klangerlebnis betrachtet, das nicht zuletzt die Entschleunigung des Lebens fordert.

Flyer: Pia Matthes

Unterstützung: Josef und Margrit Killer-Schmidli Stiftung und die Gemeinnützige Gesellschaft der Stadt Luzern