Juan José Faccio

Juan_Glass_1A.jpg

Photo by Isabel Piniella

Juan José Faccio ist Saxofonist und wohnt in Luzern. 2018 schloss er sein Masterstudium in Interpretation of Contemporary Music an der Hochschule Luzern (Klasse von Sascha Ambruster und Beat Hofstetter) ab. Sein Bachelorstudium hat er in klassischem und zeitgenössischem Saxophon bei Nacho Gascón an der Escola Superior de Música de Catalunya (ESMUC) durchgeführt. Während seinen Studien hat er in verschiedenen Projekten mit jungen Komponisten der neuen Szene teilgenommen, sowie Meisterkurse bei renommierten Professoren erhalten, wie Marie-Bernadette Charrier, Marcus Weiss, Rodrigo Pérez-Vila, Arno Bornkamp oder Philippe Bracquart. Er interessiert sich besonders für Räume als ästhetisches Werkzeug und hat einen Master für Forschung in Musik als Interdisziplinäre Kunst an der Universitat de Barcelona abgeschlossen. Im Jahr 2015 veröffentlichte er mehrere Artikel zu Earle Browns grafischen Notation und im Jahr 2016 hat er zwei szenische Projekte dank künstlerischer Residency-Programme in Barcelona durchgeführt: Anòsmia und Con-Tacto. Er ist unter anderem bei der Darmstädten Ferienkurse und der Donaueschigen Musiktagen aufgetreten, sowie auf mehreren Bühnen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Spanien.